Aktuelle Meldung

Chronik wieder online

Zur Online-Chronik

 

Heute vor 65 Jahren – am Fest Maria Himmelfahrt 1955 – wurde der erste Spatenstich für die Erweiterung unserer Salvatorkirche gemacht.

Damit man dieses Datum und manches andere nachschlagen kann, gibt es ab heute eine Chronik auf dieser Webseite.

Das wäre nicht möglich gewesen, gäbe es nicht Vorlagen, aus denen man für eine solche Chronik reich schöpfen kann. Mein Dank dafür muss leider ein postumer sein: Er geht an Pfarrer Johannes Dröder, der 1948 für die Heiligenstädter Schulschwestern des Kinderkrankenhauses rückwirkend eine Chronik ab 1932 zusammenstellte, und die Schwestern, die diese später fortsetzten.

Und er geht ganz besonders an unsere langjährige Chronistin, Ursel Pilar. Sie hat das schier unvorstellbare geschafft, umfangreiches Material zusammenzutragen und aufzubereiten und der Gemeinde, die bis dahin keine eigene Chronik besaß, eine Chronik geschenkt, die die gesamte Geschichte von den Anfängen bis zur Jahrtausendwende umfasst. Von 2000 an hat sie sie dann bis 2016 zeitaktuell fortgesetzt.

Schon 2000 hat sie außerdem aus dieser Chronik Auszüge zusammengestellt und mit ihrem schon lange vergriffenen Kirchenführer auf unserer damals gerade neuen Internetseite eingestellt.

Hauptsächlich technische Gründe hinderten uns nach ihrem Tod 2017, diese Online-Chronik weiter anbieten zu können, so dass die Entscheidung fiel, eine neue Version zu erstellen. Ohne Ursel Pilars großartige Arbeit gäbe es diese neue Online-Chronik nicht.

Die Fotos wurden von Vorlagen in unserm Archiv und in der Chronik angefertigt. Darüber hinaus, danke ich für einige, die entsprechend gekennzeichnet sind, der Archivarin der Schwestern von der Heiligen Maria Magdalena Postel, Sr. Theresia Lehmeier.

Mein Dank gilt auch allen, die meine zahlreichen Nachfragen geduldig beantwortet haben und unserem Webmaster, Oliver Bours, der nicht nur meine ständigen Rückfragen erduldet, sondern auch diese Chronik zum heutigen Tage freigeschaltet hat.

 

Die Technik ermöglicht es, diese Chronik zu ergänzen, zu erweitern, ggf. zu ändern. Für Hinweise bin ich deshalb dankbar. 

 

Lichtenrade, den 15. August 2020

Regina Mahlke